Durig-Böhler-Gedächtnispreis 2019

Anerkennung für medizinische Forschung

Die Gesellschaft der Ärzte in Vorarlberg verleiht jedes Jahr den Durig-Böhler-Gedächtnispreis, eine Auszeichnung für die medizinische Forschung im Land. Am 3. Dezember 2019 fand die mittlerweile 39. Verleihung dieses Preises im feierlichem Rahmen im Panoramasaal des LKH Feldkirch statt.  Heuer ging die Auszeichnung an Priv-Doz Dr Dr Andreas Leiherer vom VIVIT für eine Studie zum Protein Uromodulin.

Uromodulin ist das am häufigsten vorkommende Protein im menschlichen Urin und wird ausschließlich von der Niere produziert. Auch wenn es schon in  den 1950ern erstmals entdeckt wurde, gab es bis vor kurzem immer wieder Problemen bei der Bestimmung aus Urinproben. Eine seit kurzem verfügbare Nachweismethode von Uromodulin im Blut ist jedoch sehr zuverlässig und reproduzierbar. In der vorliegenden Studie die am VIVIT durchgeführt wurde zeigte sich an über 500 Patienten , dass ein niedriger Uromodulin-Spiegel im Blut mit einer Nierenfunktionsstörung einhergeht und ein unabhängiger Biomarker für das zukünftige Auftreten einer chronischen Nierenkrankheit ist. Weitere kürzlich erschienene Publikationen aus unserer Arbeitsgruppe konnten darlegen, dass Uromodulin auch ein Biomarker für Typ 2 Diabetes ist und sehr präzise das Auftreten von kardiovaskulären Ereignissen (wie etwa Herzinfarkt oder Schlaganfall) und Langzeit-Überleben unserer Patienten vorhersagt. Zusammen mit biochemischen, molekular­genetischen und klinischen Befunden anderer Arbeitsgruppen stellt sich Uromodulin aktuell als neuer nierenspezifischer Biomarker dar, dessen hohes Potential nicht nur die Niere sondern auch ein breites internistisches Spektrum abdeckt.

Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Durig-B%C3%B6hler-Preis

https://epaper.vn.at/gesund/2019/12/06/ausgezeichnete-medizinische-forschung.vn

https://www.vol.at/%EF%BB%BFdurig-boehler-gedaechtnispreis-anerkennung-fuer-medizinische-forschung/6448278