Geboren und aufgewachsen in Vorarlberg studierte PD Axel Mündlein in Wien Biologie mit dem Studienzweig Genetik, welches er 1996 abschloss. Neben seinen beruflichen Tätigkeiten im Bereich der DNA-Analytik bei den Wiener Start up Firmen VBC-Genomics GmbH und GENOSENSE Diagnostics GmbH promovierte PD Mündlein 2003 zum Dr.rer.nat der Genetik. Im Februar 2005 begann PD Mündlein am molekularbiologischen Labor des VIVIT zu arbeiten, damals noch als ein „Ein-Mann“ Labor in der Johann-Georg- Ulmer Straße in Dornbirn gelegen. Durch PD Mündlein erfolgte Planung und Aufbau des neuen molekularbiologischen Labors des VIVIT, welches sich seit 2007 am heutigen Campus V in der Stadtstraße in Dornbirn befindet und von ihm geleitet wird. Durch seine Forschungs-Tätigkeiten am VIVIT über die Rolle genetischer Faktoren bei kardiovaskulären Erkrankungen konnte PD Mündlein sich im Frühjahr 2016 an der Medizinischen Universität Innsbruck im Fach „Experimentelle Innere Medizin“ habilitieren. Zuvor erwarb PD Mündlein an der Privaten Universität im Fürstentum Liechtenstein 2008 den Titel des Dr.scient.med. und 2010 den des PhD. PD Mündlein erhielt zudem 2015 den Vorarlberger Wissenschaftspreis in der Kategorie Würdigungspreis.

+4355723726581, axel.muendlein@vivit.at